Nierenparameter:

 

Calcium

Die Niere spielt eine wichtige Rolle für die Calciumhomöostase. Zum einen erfolt die Aktivierung von Vitamin D in der Niere, zum anderen ist die Niere die Regulationsstätte für Calcium un anorganisches Phosphat.

Bitte beachten Sie: der Serum-Calciumspiegel wird auch bei der Mineralstoff-Imbalanen lange Zeit aufrecht erhalten! Calcium gehört zu den hämolyseempfindlichen Parametern!

 

Cystatin C          (Hund & Katze)

Cystatin C wird in allen Körperzellen in einer gleichmäßigen Rate gebildet und von der Niere glomerulär filtriert. Die Ausscheidung ist also ausschließlich von der Glomerulumfunktion abhängig. Cystatin C ist daher als Frühparameter zur Nierenfunktionskontrolle eingesetzt und ist im Fall einer eingeschränkten Nierenfunktion häufig vor Kreatinin erhöht, das bekanntlich erst in sehr fortgeschrittenem Krankheitsstadium im Serum ansteigt.

 

Harnsäure

Neben dem Harnstoff gibt es noch die Harnsäure – diese Begriffe werden leicht verwechselt. Harnsäure entsteht unter anderem, wenn Körperzellen zugrunde gehen und abgebaut werden. Die Niere scheidet Harnsäure aus. Ist die Niere in ihrer Funktion gestört, steigt der Harnsäurewert im Serum an.

Harnsäure  ist das Endprodukt des  Nukleinsäureabbaus vieler Tierarten wie zum Beispiel bei Reptilien, Vögeln, Affen und Menschen.

 

Harnstoff

Harnstoff wird aus überschüssigen Eiweißverbindungen durch die Leber gebildet und wird über dei Nieren ausgeschieden. Damit ist Harnstoff von der Menge des mit der Nahrung aufgenommenen Eiweiß, der Leberfunktion sowie der Nierenfunktion abhängig. Daher wird Harnstoff als Nierenparameter in der Regel zusammen mit Kreatinen beurteilt.

Isolierte Harnstofferhöhungen kommen insbesondere beim Pferd häufig vor; die Fütterung sollte in diesem Fall auf einen eventuellen Proteinüberschuss geprüft werden.

 

Kalium

Kalium ist im Serum in geringen Mengen enthalten, intrazellulär jedoch in hohem Maße vertreten. Das Verhältnis von Kalium und Natrium wird im Serum in einem engen Verhältnis gehalten, daher sollten beide Partner miteinander interpretiert werden.

Bitte beachten Sie: Kalium ist in Erythrozyten enthalten und daher sehr hämolyse-empfindlich! Keine Messung aus EDTA-Blut möglich!

 

Kreatinin

Kreatinin entsteht in konstanter Rate in der Muskulatur und wird über die Nieren ausgeschieden. Es gehört zu den wichtigsten Nierenfunktionsparametern, steigt bei Schäden allerdings erst sehr spät im Serum an.

 

Natrium

Natrium ist das wichtigste Mineral des extrazellulären Raums. Es wird in engem Verhältnis mit Kalium durch die Niere reguliert. Natrium hat ein hohes Wasser-bindungsvermögen, daher ist ein Natriumverlust mit Wasserverlust verbunden.

 

Phosphat

Phosphat hängt über den Knochenstoffwechsel eng mit Calcium zusammen. Bei Niereninsuffizienz sowie Vitamin-D-Mangel anderer Genese kann es zu Entgliesungen des Calcium-Phosphor-Haushaltes kommen.